Über mich

Ich verstehe den Anfang nicht, ich verstehe die Liebe nicht, ich verstehe den Tod nicht, unverdient sind alle drei.

Vigdís Grimsdóttir

~Was es über mich zu sagen gibt? Nun in erster Linie bin ich Teenager, einer ziemlich verpeilten, dauerverwirrten, und verträumten Spezies gehöre ich an.

So nach dieser Aussage dürften dann wohl die meisten weckgeklickt haben – Gratulation falls du geblieben bist! (trockender Lacher. ) Im Internet gibt es viele dumme Menschen, welche Zustimmung ernten, aber ist man jünger als 18 – man sei hier nicht gern gesehen. Dann muss man entweder Supervirtuos oder Material für Memes sein um denn gefeiert zu werden. Aber ich kanns verstehen, Teenager sind schon äußerst nervig, mit ihrer elenden Gefühlsdusselei…

Nun macht euch gefasst, auf meine unerquicklich verpickelten Blogposts voll mülligem Alltagskitch einer 14jährigen Beobachterinn des flüsselnden U-Bahnlebens, denn das Leben verläuft doch allgegenwärtig und konstant im Gegensatz zum U-Bahn fahren, nicht? Verzwickt in Gedankenflüge ohne Sicherheitsgurt, stetig auf der Suche nach… mir selbst?Bei diesem Gedanken umringt mich ein Kotzreiz.

Nach Wildheit und Freiheit rangend, doch in Realität stets verloren in dem 14jährigen, gläßern umwonnenenden Teenie-Dasein. Dem Alter der Sehnsucht nach dem Erhalt der Kindheit und konkludent dem kommen des Erwachsen seins.

Tja.

Ein sehr persönlicher Blog, wird das, glaube ich.

Voll von Gefühlsdusselei.

Voll von Problemen.

Voll von Träumereien.

Klingt nach nem Scheißkonzept, was? Gibt es davon nicht schon tausende?

Tja, nicke ich mir selbst zu, tja…

Und dann lausche ich der Stille. Sie riecht voll von Neuheiten, lebhaft.~

PS: Rechtschreibung ist auch nicht so meins, aber vielleicht zieht da die Ausrede von „Ich bin noch so jung und unwissend“ ja auch?

Advertisements